Quicklinks: Wetter im Herbst und Winter 2017/18SeptemberwetterWetterwarnungenWarnlagenberichtLangfristmodell

Wetter September 2017

Wie wird das Wetter? Moderiertes und nach Monate gegliedertes Forum
Werbung

Wetter September 2017

Ungelesener Beitragvon Guenter5 » 1. September 2017, 20:28

Und schon ist wieder September, der ja bekanntlich noch schöne Spätsommertage bringen kann.

Davon ist aber aktuell nichts zu spüren.

Mitteleuropa liegt vielmehr im Bereich eines umfangreichen Höhentroges, der sich von Westeuropa langsam ostwärts bewegt. Dabei kommt es über den Alpen immer noch zu Hebungsvorgängen,
so dass dort die Niederschläge weiter anhalten.Oberhalb 2000 m in Schnee übergehend. Ziermlich kühl.

Sonst bei wechselnder Quell- und Schichtbewölkung örtliche Schauer, dazwischen durchaus freundlich. Höchsttemperaturen 15 bis 20 Grad.

Auch am Sonntag noch leichte Schauerneigung, Richtung Küste kurze Gewitter möglich.

Am Montag und Dienstag liegt unser Gebiet unter dem Einfluss einer schwachen Hochdruckbrücke, die das Azorenhoch mit einem Hoch über Skandinavien verbindet.

Dabei nach Auflösung einzelner Frühnebelfelder freundlich und mäßig warm.

Am Mittwoch folgt eine atlantische Okklusion mit etwas Regen. Mit dieser Störung wird eine nördliche Westlage eingeleitet,die später erneut in eine Troglage über West- und
Mitteleuropa mündet.

Gruß Günter
Guenter5
Wetter ist sein Leben?
 
Beiträge: 4314
Registriert: 9. November 2008, 12:05
Wohnort: Leonberg/Stuttgart
Höhe: 350
Wetterstation: WS 550

Werbung
 

Re: Wetter September 2017

Ungelesener Beitragvon Guenter5 » 3. September 2017, 21:21

Von einem Hoch über Nordosteuropa erstreckt sich eine schwache Brücke über unserem Gebiet hinweg zum Mittelmeer und bestimmt am Montag und eingeschränkt auch noch am Dienstag das
Wetter.
Dabei wird die hier liegende Subpolarluft strahlungsbedingt erwärmt, so dass die Temperaturen auf mäßig warme Werte von 20 bis 24 Grad steigen können.

Am Dienstag erfolgt bereits wieder eine Bewölklungszunahme durch hohe und mittelhohe Bewölkung, die die Annäherung eines Frontensystems des Islandtiefs anzeigt.

Am Mittwoch zieht die Front mit schauerartigen, teils gewittrigen Regenfällen durch und leitet für den weiteren Verlauf einen leicht unbeständigen und nur mäßig warmen Witterungsabschnitt
ein. Atlantische Störungen werden bei dieser Entwicklung vor allem im Norden stärker wetterwirksam, während der Süden zeitweise begünstigt wird.

Für das nächste Wochenende zeichnet sich eine zyklonale Westlage mit viel Wind und regnerischem Wetter und Höchstwerten zwischen 15 und 20 Grad ab...mit Übergang zu Trog Mitteleuropa.



Gruß Günter
Guenter5
Wetter ist sein Leben?
 
Beiträge: 4314
Registriert: 9. November 2008, 12:05
Wohnort: Leonberg/Stuttgart
Höhe: 350
Wetterstation: WS 550

Re: Wetter September 2017

Ungelesener Beitragvon Guenter5 » 5. September 2017, 22:47

Bis auf weiteres herrscht über dem Festland eine zyklonale Westwetterlage mit eingelagerten Trögen beispielsweise am Wochenende.

Bei zeitweiligem Niederschlag, teils schauerartig steigt die Temperatur nur noch auf Werte von 15 bis 20 Grad an. Nach Mitte nächster Woche scheint die Strömung auf Südwest zu drehen;
da diese aber zyklonal strukturiert ist, bleibt das unbeständige Wetter bei nur mäßigen Temperaturen erhalten.
Guenter5
Wetter ist sein Leben?
 
Beiträge: 4314
Registriert: 9. November 2008, 12:05
Wohnort: Leonberg/Stuttgart
Höhe: 350
Wetterstation: WS 550

Re: Wetter September 2017

Ungelesener Beitragvon Guenter5 » 8. September 2017, 21:37

Auch im Verlauf der nächsten Woche meist zyklonales Tierdruckwetter mit Regen, Schauern und Wind. Da sich die Wetterlage Trog Mitteleuropa einstellt,
steigen die Temperaturen zur Wochenmitte wahrscheinlich kaum mehr über 15 Grad.

Erst zum nächsten Wochenende besteht die Möglichkeit, dass sich das Azorenhoch auf den Weg in unseren Raum macht und langsam
zu ruhigem Spätsommerwetter führt.

Gruß Günter
Guenter5
Wetter ist sein Leben?
 
Beiträge: 4314
Registriert: 9. November 2008, 12:05
Wohnort: Leonberg/Stuttgart
Höhe: 350
Wetterstation: WS 550

Re: Wetter September 2017

Ungelesener Beitragvon Guenter5 » 10. September 2017, 22:06

Mitteleuropa liegt auch weiterhin unter zyklonalem Einfluss eines vom Nordatlantik über das Nordmeer nach Skandinavien ziehenden Tiefdrucksystems. Dabei weiterhin unbeständig mit teils
schauerartigen Regenfällen und vor allem im Norden reichlich Wind, am Mittwoch stürmisch. Höchstwerte anfangs bis über 15 Grad.

Rückseitig des nach Wochenmitte nach Skandinavien ziehenden Tiefs fließt sehr kühle maritime Arktikluft in unser Gebiet. Dabei aufgelockerte Quellbewölkung und bis zum Wochenende
einige Schauer, örtlich Gewitter und Höchstwerte nur 12 bis 17 Grad. Nullgradgrenze in der freien Atmosphäre zeitweise nur wenig über 1500 m, sodass in den Hochlagen der Gebirge mit Schneefall zu rechnen ist.

Der zu diesem Kaltluftvorstoss gehörende Höhentrog liegt am Samstag unter Ostverlagerung bereits über dem östlichen Mitteleuropa, so dass der Luftdruck über unserem Raum bereits zu
steigen beginnt und eine allmähliche Wetterbesserung durch die Annäherung des Azorenhochs erwarten lässt. Nur langsame Erwärmung.

Gruß Günter
Guenter5
Wetter ist sein Leben?
 
Beiträge: 4314
Registriert: 9. November 2008, 12:05
Wohnort: Leonberg/Stuttgart
Höhe: 350
Wetterstation: WS 550

Re: Wetter September 2017

Ungelesener Beitragvon Guenter5 » 15. September 2017, 21:09

Ein umfangreicher Höhentrog erstreckt sich von Skandinavien über Frankreich bis nach Spanien.Dieser Trog verlagert sich in den nächsten Tagen langsam unter Abschnürung ostwärts und
bildet dann ein umfangreiches schwachgradientiges Höhen- und Bodentiefdrucksystem über West- und Mitteleuropa aus.

In der zugehörigen maritimen Kaltluft kommt es in unserem Gebiet bei wechselnbder Quellbewölkung tagsüber immer wieder zu Schaueraktivitäten, die örtlich auch gewittrig
sein können. Dazwischen auch freundliche Abschnitte. HÖchstwerte zwischen 15 und 19 Grad. Tiefstwerte 5 bis 8 Grad.

Mit dem übergreifen eines Höhenrückens von Südwesten her müsste es jetzt endlich ab der nächsten Wochenmitte zu Wetterberuhigung kommen, so dass die Temperaturen langsam wieder
auf 18 bis 22 Grad ansteigen können.

Der Hochdruckschwerpunkt verlagert sich voraussichtlich in den Raum Skandinavien, so dass eine östliche Strömung entsteht. Zwar ist bei dieser Entwicklung kein lupenreines
Spätsommerwetter zu erwarten, unfreundlich dürfte es dennoch nicht sein.

Insgesamt sind die mittelfristigen Entwicklungen z.Zt. recht unsicher.

Gruß Günter
Guenter5
Wetter ist sein Leben?
 
Beiträge: 4314
Registriert: 9. November 2008, 12:05
Wohnort: Leonberg/Stuttgart
Höhe: 350
Wetterstation: WS 550

Re: Wetter September 2017

Ungelesener Beitragvon Guenter5 » 17. September 2017, 21:53

Mittel- und Westeuropa liegen zunächst auch weiterhin unter dem Einfluss eines schwachgradientigen, hochreichenden Tiefs.

In der zugehörigen feuchtkühlen und labilen Polarluft kommt es auch noch am Montag und Dienstag bei reichtlich Quellbewölkung zu örtlichen, teils gewittrigen Schauern, die aber nachts
in sich zusammen fallen. Höchstwerte um 15 Grad.

Ab Mittwoch kommt es zur Ausbildung eines von Südwesteuropa nach Nordosteuropa reichenden Hochdruckrückens, so dass mit deutlicher Wetterberuhigung und leichter Erwärmung zu
rechnen ist.

Im weiteren Verlauf liegt der Hochdruckschwerpunkt über Nordeuropa, so dass insgesamt eine Ostlage entsteht. Neben Bewölkung sind auch Aufheiterungen in Aussicht. Höchsttemperaturen
bei 20 Grad.

Gruß Günter
Guenter5
Wetter ist sein Leben?
 
Beiträge: 4314
Registriert: 9. November 2008, 12:05
Wohnort: Leonberg/Stuttgart
Höhe: 350
Wetterstation: WS 550

Re: Wetter September 2017

Ungelesener Beitragvon Guenter5 » 20. September 2017, 21:43

Die über unserem Gebiet liegende kühle Subpolarluft gelangt wie erwartet unter den Einfluss eines von Westeuropa übergreifenden Hochdruckrückens, der sich einem Hoch über Nordeuropa angliedert.

Somit ist es in den nächsten Tagen nach Auflösung örtlicher Frühnebelfelder trotz etwas Quell- und Schichtbewölkung meist sonnig und trocken. Höchsttemperaturen bei 20 Grad und wenig höher.

Mit der auf Ost drehenden Grundströmung werden am Sonntag vorübergehend Wolken- und Niederschlagsfelder eines Höhentiefs über dem östlichen Mitteleuropa westwärts gesteuert, so dass
dann vor allem im Osten am Sonntag vorübergehend auch etwas Niederschlag auftreten kann. Wenig Temperaturänderung.

Auch im weiteren Verlauf bleibt unser Gebiet zwischen einem atlantischen Tiefdrucksystem und einem Hoch über Nordost- und Osteuropa unter meist antizyklonalem Einfluss, so dass ruhiges und relativ warmes Frühherbstwetter zu erwarten ist.

Noch vor Monatsende deutet sich eine zyklonale Südwestlage mit etwas Regen und weiterhin milden Temperaturen an.

Gruß Günter
Guenter5
Wetter ist sein Leben?
 
Beiträge: 4314
Registriert: 9. November 2008, 12:05
Wohnort: Leonberg/Stuttgart
Höhe: 350
Wetterstation: WS 550

Re: Wetter September 2017

Ungelesener Beitragvon Gartenzwerg » 21. September 2017, 14:11

Auch im weiteren Verlauf bleibt unser Gebiet zwischen einem atlantischen Tiefdrucksystem und einem Hoch über Nordost- und Osteuropa unter meist antizyklonalem Einfluss, so dass ruhiges
und relativ warmes Frühherbstwetter zu erwarten ist.


Na, das will ich gern sehen...
In den letzten Jahren hatten wir hier bei solchen Hochdrucklagen schon sehr oft keine Sonne, sondern Wolken oder Hochnebel. Die Temperaturen waren dementsprechend auch weiterhin im Keller und oft hat es sogar geregnet oder genieselt, selbst bei hohem Bodenluftdruck.
Wie es aussieht, fährt sich schon wieder die gleiche Wetterlage wie in den letzten Wintern fest, nichts halbes und nichts ganzes, dafür viel naßkalt und trüb, weil von Osten/Südosten irgendwelche Kaltlufttropfen tagelang hier herumirren. :roll:
Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter, oder es bleibt wie es ist!
Gartenzwerg
Kommt ab und zu vorbei
 
Beiträge: 96
Registriert: 8. Februar 2010, 14:55
Wohnort: im Garten im südöstlichen Mittelgebirge
Höhe: 560

Re: Wetter September 2017

Ungelesener Beitragvon Guenter5 » 21. September 2017, 15:55

Gartenzwerg hat geschrieben:
Auch im weiteren Verlauf bleibt unser Gebiet zwischen einem atlantischen Tiefdrucksystem und einem Hoch über Nordost- und .


Na, das will ich gern sehen...
In den letzten Jahren hatten wir hier bei solchen Hochdrucklagen schon sehr oft keine Sonne, sondern Wolken oder Hochnebel. Die Temperaturen waren dementsprechend auch weiterhin im Keller und oft hat es sogar geregnet oder genieselt, selbst bei hohem Bodenluftdruck.
Wie es aussieht, fährt sich schon wieder die gleiche Wetterlage wie in den letzten Wintern fest, nichts halbes und nichts ganzes, dafür viel naßkalt und trüb, weil von Osten/Südosten irgendwelche Kaltlufttropfen tagelang hier herumirren. :roll:


jo, man hat es nicht leicht. :oops:
Guenter5
Wetter ist sein Leben?
 
Beiträge: 4314
Registriert: 9. November 2008, 12:05
Wohnort: Leonberg/Stuttgart
Höhe: 350
Wetterstation: WS 550

Re: Wetter September 2017

Ungelesener Beitragvon Guenter5 » 24. September 2017, 21:13

Mitteleuropa liegt am Südrand eines blockierenden Hochdruckgebiets über Nordosteuropa unter einer östlichen Strömung, mit der mäßig warme Festlandluft herangeführt wird.

In dieser Luftmasse kommt es im Bereich eines von Osten her westwärts ziehenden Kaltlufttropfens bei wechselnder Quellbewölkung zu örtlichen Schaueraktivitäten. Dazwischen
nicht unfreundlich. Höchsttemperaturen bei 20 Grad.

Nach Wochenmitte hat der KLT bzw. das Höhentief unser Gebiet in RIchtung Frankreich verlassen, so dass es im Bereich einer Südostlage nach Auflösung örtlicher Frühnebelfelder noch
überwiegend freundlich sein wird und die Temperaturen weiterhin bei 20 Grad oder etwas darüber sein dürften.

Zum nächsten Wochenende greifen voraussichtlich Störungen von Südwesten auf unser Gebiet über und leiten einen insgesamt unbeständigeren Wettercharakter bei einer Südwest- bis
Westlage ein. Temperaturen dabei etwas zurückgehend.

Gruß Günter
Guenter5
Wetter ist sein Leben?
 
Beiträge: 4314
Registriert: 9. November 2008, 12:05
Wohnort: Leonberg/Stuttgart
Höhe: 350
Wetterstation: WS 550

Werbung
 

Zurück zu Wettervorhersagen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron